Naturschutz-Akademie Hessen

NAH-zertifizierte/r Streuobstfachwart/-in

NAH-zertifizierte/r Streuobstfachwart/-in
Seit vielen Jahren finden die Seminare „Naturgemäßer Obstbaumschnitt“ in der Naturschutz-Akademie Hessen in Wetzlar statt. Im Laufe der Zeit sind verschiedene Fachseminare als Ergänzung in der fachgerechten Obstbaumpflege hinzugekommen. Inzwischen sind die Seminare zur Obstgehölzpflege und Pomologie weit über die Grenzen Hessens bekannt und werden gerne besucht.
Nachdem der Wunsch aufgekommen ist, weitere Seminare, z.B. zum Thema Baumgesundheit, Altbaumpflege oder andere Obstarten sowie eine Zertifizierung einzuführen, hat sich die NAH gemeinsam mit dem Referenten entschieden, eine entsprechende Fortbildungsreihe anzubieten.

Somit wird es ab 2020 eine Fortbildung zum/zur NAH-zertifizierten Streuobstfachwart/-in geben. Die Fortbildung gliedert sich in sieben Grundmodule sowie einzelne Zusatzseminare.
Folgende Module sind Inhalt der neuen Fortbildung „NAH-zertifizierte/r Streuobstfachwart/-in“:

Modul 1 Naturgemäßer Obstbaumschnitt – Grundlagen und Jungbaumpflege
Modul 2 Naturgemäßer Obstbaumschnitt – Altbaumpflege und Schnittpraxis
Modul 3 Obstbäume veredeln – Obstsorten erhalten
Modul 4 Visuelle Kontrolle und Baumgesundheit
Modul 5 Obstwiese im Sommer – Kirschen auf der Obstwiese, Schnitt und Pflege in der Vegetationsperiode
Modul 6 Einführung in die Obstsortenbestimmung
Modul 7 Hochstämme pflanzen und pflegen

Ziel der neuen Fortbildungsreihe mit Abschluss zum/zur zertifizierten Streuobstfachwart/in ist, den Teilnehmenden eine breite fachliche und praktische Grundlage für die Pflanzung und Pflege von hochstämmigen Streuobstbäumen zu vermitteln. Der naturgemäße Obstbaumschnitt basiert auf den natürlichen Wachstumsgesetzen und grundlegenden Schnittregeln der baumschonenden Obstbaumpflege. Die einzelnen Seminare stehen in einem ausgewogenen Verhältnis von Theorie und Praxis, wobei die Teilnehmenden die Möglichkeit haben, das Gelernte unter fachlicher Anleitung in die Tat umzusetzen. Letztlich werden alle Phasen von der Entstehung (Veredlung) eines Obstbaumes, der Pflanzung, Jugend-, Ertrags- und Altersphase sowie der Anlage von Streuobstwiesen fachlich fundiert behandelt.

Gleichzeitig spielen ökologische Aspekte sowie der Erhalt der genetischen und kulturhistorischen Vielfalt alter Obstsorten (Pomologie) eine wichtige Rolle. Außerdem werden Möglichkeiten der Verwendung und Verarbeitung von einheimischen Obstarten- und Sorten näher gebracht.

Zielgruppe

Die neue Fortbildung richtet sich an alle Personen, die Obstgehölze fachgerecht schneiden und Streuobstwiesen anlegen und pflegen möchten. Insbesondere an diejenigen, die ein Interesse an einer zusätzlichen Qualifikation im Bereich der naturnahen Obstgehölzpflege haben und gleichzeitig eine effektive und professionelle Arbeitsweise erlernen wollen.

Angesprochen werden u.a. Streuobstwiesenbesitzer/-innen, Landwirte/-innen, Naturschützer/-innen, Hobbyobstbauer/-innen, Mitarbeiter/-innen von Bauhöfen, Landschaftspflegeverbänden, Naturschutzbehörden und anderen Verwaltungsbereichen sowie die Berufsgruppen Gartenbau, Natur- und Landschaftspflege und Forstwirtschaft.

Teilnahmevoraussetzungen

Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Grundsätzlich können die Module und Seminare auch einzeln belegt werden. Für das Zertifikat sind allerdings alle Grundmodule (1-7) Voraussetzung. Die Module können auch über zwei Jahre verteilt werden. Die Teilnahme am Modul 2 (Altbaumpflege) und Modul 5 (Sommerschnitt) setzt die Teilnahme am Modul 1 (Grundlagen/Jungbaumpflege) voraus.

Veranstaltungsort

Naturschutz-Akademie Hessen, Seminargebäude, Friedenstraße 30, 35578 Wetzlar
Einzelne Module und Zusatzseminare beinhalten eine Exkursion in die umliegenden Streuobstgebiete von Wetzlar.

Teilnahmebestätigung/Zertifikat

Für jedes Modul wird eine separate Teilnahmebestätigung ausgestellt. Mit Absolvierung aller sieben Module wird ein Zertifikat „Streuobstfachwart/-in“ ausgestellt. Eine Prüfung findet nicht statt.

Teilnahmebeitrag/Anmeldung/Informationen

Siehe Detailprogramme