Sie sind hier: Dokumentation
Zurück zu: Startseite
Weiter zu: Veranstaltungen Weitere Materialien
Allgemein: Kontakt Impressum Datenschutzerklärung

Suchen nach:

FÖJ Pomologie


Der Pomologie-Workshop startete damit, dass unsere Gruppe aus FÖJler*innen den Streuobstfachmann Steffen Kahl für ein „Kennenlernspiel“ nach draußen folgte. Was wir dabei kennenlernten, waren die Grundinformationen zum Thema Streuobst, die häufigsten Obstarten, Schädlinge und Flora und Fauna des zweitartenreichsten Lebensraums in Deutschland. Es folgte eine Präsentation zur Geschichte der Pomologie. Angefangen bei der Göttin Pomona, der römischen Göttin der Baumfrüchte, und dem „Urapfel“ (Malus sieversii), der aus dem heutigen Kasachstan stammt. Auch die Apfelpfarrer sowie die gezielte Züchtung „apfelähnlicher Produkte“, wie Steffen Kahl die Clubsorten und andere moderne bezeichnete, waren ein Teil der Präsentationen, die den Weg des Apfels von seiner Wildform bis zu uns in die Supermärkte aufzeigen sollte.

Nach einer Pause folgte ein Einblick in den Beruf des Pomologen und die schwierige Arbeit der Sortenerhaltung. Wir lernten die Unterscheidung verschiedener Apfelsorten anhand deren spezifischer Merkmale, wie beispielsweise Kern oder Stiel- und Kelchgrube, und fertigten Zeichnungen des fachgerecht geschnittenen Apfels an.
Anschließend konnten wir das über den Tag Erlernte im Apfelsorten-Memory anwenden. Eine anschließende Verkostung der „apfelähnlichen Produkte“ und der alten Sorten durfte nicht fehlen. Steffen Kahl beendete seinen Workshop mit der Vorstellung des Pomologenvereins und dessen Website.

Gehe zu: FÖJ Kräuterwerkstatt - Was wächst denn da? FÖJ Zukunft pflanzen