Naturschutz-Akademie Hessen

Die Bienen-App


Dem Trend folgend, hat das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) eine App für Bienenfreunde entwickelt, die dabei helfen kann, Bienen aktiv im eigenen Garten oder auf dem Balkon zu unterstützen.

Bienen brauchen blühende Pflanzen – der süße Nektar der Blüten ist ihr Grundnahrungsmittel. Während die Bienen von einer Blüte zur nächsten fliegen, verteilen sie auch die wichtigen Pollen auf den Blüten. Denn nur so kann sich ein Großteil unserer Pflanzen überhaupt vermehren und Früchte tragen. Bienen sind damit für unser Ökosystem unverzichtbar.

Doch für die Bienen es ist schwierig geworden über das ganze Jahr Nahrung zu finden. Das BMEL setzt sich für die Gesundheit der Bienen und ihren Lebensraum ein. Mit der Bienen-App kann nun jeder selbst auf seinem Balkon, auf der Terrasse oder im Garten Blühpflanzen anpflanzen, die besonders bienenfreundlich sind.

Die App für Smartphones und Tablets verfügt über ein Lexikon mit mehr als 100 bienenfreundlichen Pflanzen, in dem über verschiedene Merkmale wie Blütenfarbe, Blühzeit oder den besten Standort der Pflanzen informiert wird. Die App bietet außerdem viel Hintergrundwissen über Honigbienen, Wildbienen oder Wespen sowie ihre Gewohnheiten. In einem Bienenquiz kann dann auch das eigene Wissen getestet werden.

Die kostenlose Bienen-App ist im AppStore, bei GooglePlay und im Windows Phone Market erhältlich.

Fotos und Abbildungen © Hubertus Schwarzentraub und BMEL