Naturschutz-Akademie Hessen

Aktuelles

Aktion “Mähfreier Mai”!

Die Gartenakademie Rheinland-Pfalz und die Deutsche Gartenbaugesellschaft (DGG) 1822 e.V. rufen alle Gartenfreund*innen dazu auf, im Mai den Rasenmäher in der Ecke
stehen zu lassen und Gras, Blumen und Co. beim Wachsen zuzusehen. Denn
nur so kann wichtiger Lebensraum für Insekten erhalten bleiben und bunte
Vielfalt sichtbar werden.
Weitere Infos zur Aktion fnden Sie in der Pressemitteilung der DGG [677 KB] .

Wegränder - Lebensräume in der Agrarlandschaft

Mai 2021
Wie ein riesiges Netz überspannen zahllose Feldwege die Landschaft, um die Bewirtschaftung landwirtschaftlicher Flächen (Äcker und Wiesen) zu ermöglichen. Aber auch Obstwiesen, Weinberge und andere Areale der Flur werden landesweit durch Wege erschlossen. In ganz Deutschland umfasst dieses Wegenetz mehrere Hunderttausend Kilometer. Bei einer angenommenen Breite der Wegränder von etwa 2 m (oft ist es mehr) entsteht so eine Fläche von über 200.000 Hektar wichtiger Saumbiotope (AID).
Mehr

Bericht der Tourist-Information Stadt Wetzlar

über unseren Bauerngarten

Mai 2021
Die Tourist-Information der Stadt Wetzlar berichtet über unseren Bauerngarten und porträtiert die Arbeit von Michael Wallenfels, der den Garten betreut.

Kommunale Bodenschutzkonzepte

Ergebnisse des Pilotprojekts „Bodenschutzkonzept für die Stadt Wetzlar"

Online-Veranstaltung am 6. Mai 2021

Ob es um die Entwicklung neuer Baugebiete, Fragen der Niederschlagsversickerung oder die Wirkung von Grünflächen auf das Kleinklima geht –Maßnahmen in der Fläche betreffen immer den Boden. Deshalb haben wesentliche kommunale Aufgaben direkt oder indirekt mit dem Umweltmedium Boden zu tun, dies gilt insbesondere für die Arbeit der Planungs-, Bau-, Grünflächen-und Umweltämter.
In der Veranstaltung erfahren Sie mehr über die Lebensgrundlage Boden sowie zu Böden im urbanen Raum – auch über Hessen hinaus. Sie erhalten Einblick in die Ergebnisse des Bodenschutzkonzepts für die Stadt Wetzlar als Beispiel für Kommunen, die sich verstärkt dem Schutz ihrer Böden zuwenden wollen.

Für die Veranstaltung ist keine Anmeldung notwedig.

Weitere Informationen im Veranstaltungsprogramm [815 KB]

Baumpflanzaktion in der NAH

März/April 2021
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Naturschutz-Akademie Hessen (NAH) haben im Natur-Erlebnisgarten der NAH die Wetzlarer Lokalsorte „Hartapfel“ gepflanzt.
Der ehemalige Kreisobstlehrgarten im Herzen von Wetzlar beherbergt zahlreiche alte und lokale Obstsorten und hat eine spannende, traditionsreiche Geschichte.
Um 1875 wurden die privat genutzten Gärten von der Stadt Wetzlar aufgekauft und der Kreisobstbaumschule zugeteilt.
1914 wurde dann der Kreisobstmustergarten fertig gestellt.
Das über 150 Jahre alte Gelände ist mit seiner Kombination aus Grünland und Gehölzen nicht nur ein Rückzugsgebiet für zahlreiche Arten geworden, auch die Bewohner von Wetzlar nutzen diesen Ort für regelmäßige Pausen in der Natur.
Mit der Pflanzung eines Baumes der „Hessischen Lokalsorte des Jahres 2017“ wollen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Bedeutung und die Tradition des Natur-Erlebnisgartens unterstreichen.

Baumpflanzaktion in der NAH

Derzeit keine Präsenz-Veranstaltungen

21.04.2021
Die dynamischen Entwicklungen der Corona-Pandemie und die Maßnahmen zu deren Bekämpfung erschweren die Planungen für unsere Veranstaltungen. Daher können wir aktuell keine Präsenz-Veranstaltungen bis zum 31. Mai 2021 anbieten. Bereits geplante Veranstaltungen haben wir auf spätere Termine verschoben oder bieten sie als Online-Format an. In der Programmübersicht und den einzelnen Veranstaltungsbeschreibungen finden Sie nähere Informationen.

Programm zertifizierte/r Streuobstfachwart/in 2021

Das Programm zum Themengebiet NAH zertifizierte/r Streuobstfachwart/in für 2021 ist nun verfügbar. Dieses und weitere Informationen zu dem Zertifikatsprogramm finden Sie hier.

Rote Liste-Daten neu zum Download

(Foto: Andreas Nowack)

Für Anwender von Rote-Liste-Daten gibt es einen neuen Service, den das Rote-Liste-Zentrum im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz anbietet:
Die aktuellen und vollständigen Rote-Liste-Daten der Tiere, Pflanzen und Pilze Deutschlands können jetzt kostenfrei als Excel-Datei (inkl. artspezifische Kommentare) im neuen Downloadbereich des Rote-Liste-Zentrums heruntergeladen werden.
Mehr Informationen und direkte Links zu den Downloads