Naturschutz-Akademie Hessen

Zertifizierte/r Natur- und Landschaftsführer/-in

Naturführungen sind im Trend! Vielerorts werden interessierte Besuchergruppen von ehrenamtlich oder nebenberuflich tätigen Führer/innen durch die Natur geführt, die jedoch meist keine bundesweit anerkannte Qualifikation haben. Um hier Abhilfe und einen gehobenen Qualitätsstandard in der Ausbildung zu schaffen, hat die NAH zusammen mit den anderen Landesakademien im Bundesweiten Arbeitskreis der staatlich getragenen Bildungsstätten im Natur- und Umweltschutz (BANU) ein einheitliches Fortbildungskonzept erarbeitet.


Abgestimmt wurde dieses Lehrgangskonzept mit:

  • Verband Deutscher Naturparke e.V.
  • EUROPARC Deutschland
  • Bundesverband Naturwacht e.V.
  • Arbeitsgemeinschaft Natur- und Umweltbildung Bundesverband e.V.


Während der 70-stündigen Fortbildung werden die zukünftigen ZNL darauf vorbereitet, Natur, Landschaft und regionale Besonderheiten zielgruppenorientiert zu vermitteln, Naturerlebnisse zu ermöglichen und für einen nachhaltigen Umgang mit Natur und Landschaft zu sensibilisieren. Somit fungieren ZNL als Botschafter der Region und sind wichtige Ansprechpartner für Tourismus und Naturschutz. Sie können ehrenamtlich oder nebenberuflich mit größeren Schutzgebieten zusammenarbeiten, jedoch keine hauptamtlichen Schutzgebietsbetreuer ersetzen, deren Ausbildung weit umfangreicher ist.


Die Lehrgangs- und Prüfungsordnung ZNL des BANU finden Sie unter www.banu-akademien.de. Wenn Sie als regionale Institutionen oder Gruppierungen Interesse an einer Fortbildung haben, schreiben Sie uns und wir werden Ihnen ein Angebot machen, das zu Ihrer Region passt!